Ist Mosaik eine Sekte?

Nein.

Wir folgen allen evangelischen Bekenntnissen, wie sie auch in der Evangelischen Kirche vertreten werden. Hier sind einige Tests, um für sich selbst zu sehen, dass unsere Gemeinde harmlos ist und nichts mit einer Sekte zu tun hat:

Mitgliedschaft? Nein.
Absolutheit? Nein
Geheime Taktiken? Nein

Transparenz? Ja
Hinterfragen? Ja
Verbundenheit mit anderen Gruppen? Ja

Wenn man die einzelnen Fragen anschaut, kann man für sich selbst schnell sehen, dass unsere Gemeinde mit einer Sekte so wenig zu tun hat, wie ein Schiff mit dem Fliegen.

sekte

Mitgliedschaft – in unserer Gemeinde finden sich Menschen, um Glaubensfragen zu ergründen und Erfahrungen zu machen. Dabei gibt es in der Mosaik Heidelberg keine Mitgliedschaft, sondern Menschen beteiligen sich nach ihrem eigenen Ermessen und Vermögen. Das entspricht unserer Überzeugung, dass eine Gemeinde den Menschen dienen soll, und nicht umgekehrt.

Absolutheit – wir erheben keinen Anspruch, alle Dinge zu wissen oder in geistlichen Fragen alle Antworten zu haben. Wir sind nicht exklusiv – es gibt viele Wege zu Gott. Wir predigen über das, was wir aus der Bibel und eigenen Erfahrungen wissen, und lernen selbst jeden Tag dazu.

Geheime Taktiken – es gibt bei uns weder Gehirnwäsche, noch Gruppendruck, noch Psychospielchen. Alles was wir tun, stellen wir regelmäßig auf den Prüfstein – durch uns selbst und durch externe Beraterkreise. Unsere Predigten sind online verfügbar, unsere Webseite kann kommentiert werden und wir laden zur Diskussion über unser Vorgehen ein. Kurzum: wir spielen mit offenen Karten.

Transparenz – wie bereits erwähnt, unsere Praktiken, unsere Ziele und unsere Strukturen sind offen für alle. Wir halten zwei Mal im Jahr ein Gemeindeforum ab, bei dem wir offen über alle Themen informieren und jede Frage beantworten – ob über Finanzen, Entscheidungen, Schwerpunkte. Bei uns gibt es keine Tabus.

Hinterfragen – wir stellen uns ständig selbst in Frage und nehmen Kritik und Verbesserungsvorschläge ernst. Wir wissen, dass wir auf einem Weg mit ständiger Veränderung und limitiertem Wissen sind. Es gibt bei uns keine heiligen Bräuche und keine „Parteilinie“. Menschen hier sind so bunt wie das Leben selbst und wir lieben diese Vielfalt.

Verbundenheit – wir sehen uns als einen kleinen Teil der weltweiten Christenheit – weder den wichtigsten noch schönsten Teil. Wir lieben die Evangelischen und Katholischen, die Methodisten und FEG, die Baptisten und Jesus Freaks, sowie alle anderen. Wir arbeiten mit lokalen Vereinen und der Stadt zusammen. Wir lieben die Welt und die vielen Aktivitäten darin. Wir sehen uns als ein kleines Puzzleteil in Gottes großer, schöner Welt.

Also, mit diesen Punkten ist es recht schwierig, unsere Gemeinde als eine Sekte zu sehen. Es kommt natürlich darauf an, was man mit dem Wort „Sekte“ meint – aber mit gefährlicher, religiöser Gruppierung haben wir sicher nichts zu tun. Komm und überzeug dich selbst!