Was wir glauben

Wir glauben an einen lebendigen und wahren Gott, der ewiglich in drei Personen existiert – Vater, Sohn und Heiliger Geist, gleich an Kraft und Herrlichkeit. Dieser dreieinige Gott hat alles erschaffen, erhält alles und regiert alles.

Wir glauben, dass die Schriften des Alten und Neuen Testamentes das Wort Gottes sind, göttlich geformt und vertrauenswürdig in allen Glaubens- und Lebensfragen.

Wir glauben an Gott, den Vater, einen unendlichen, persönlichen Geist, vollkommen in Heiligkeit, Weisheit, Kraft und Liebe; der sich selbst gnadenvoll um die Menschen kümmert; der Gebete hört und beantwortet; und der alle von Sünde und Tod errettet, die durch Jesus Christus zu ihm kommen.

Wir glauben an Jesus Christus, Gottes einzigen, geborenen Sohn, empfangen durch den Heiligen Geist. Wir glauben an seine jungfräuliche Geburt, sein sündloses Leben, seine Wunder und seine Lehren, seinen stellvertretenden Tod, seine körperliche Auferstehung, seine Auffahrt in den Himmel, seine dauerhafte Fürbitte für sein Volk und seine persönliche, sichtbare Wiederkehr auf die Erde. Wir glauben, dass mit dem ersten Erscheinen Jesu Christi das Reich Gottes angebrochen ist.

Wir glauben an den Heiligen Geist, der vom Vater gekommen ist, um die Welt von Sünde, Gerechtigkeit und Gericht zu überführen, und alle, die an Jesus Christus glauben, zu erneuern, zu heiligen und zum Dienst auszurüsten.

Wir glauben, dass alle Menschen im Ebenbilde Gottes geschaffen sind, was ihren Wert begründet, und dennoch sind sie von Natur und durch freie Wahl Sünder und daher unter Verdammnis. Wir glauben, dass Gott die Menschen durch den Heiligen Geist erneuert, die ihre Sünden bekennen und Jesus Christus als Herrn bekennen.

Wir glauben an die weltweite Kirche, einen lebenden geistlichen Leib, von dem Christus der Kopf ist und alle wiedergeborenen Menschen der Körper.

Wir glauben an die persönliche und sichtbare Wiederkunft Christ auf der Erde mit der Aufrichtung seines Reiches und an die Auferstehung und das letzte Gericht der Lebenden und der Toten.

——-
Mit diesen Formulierungen haben wir unsere eigenen Worte gefunden für die historischen Bekenntnisse der Apostelund Nizäa-Konstantinopel. Wir sehen uns also Teil der großen, weltweiten Christenheit nach evangelischem Bekenntnis.